Schlummernde Schätze im Depot des Museums für Kommunikation Berlin

Spätestens seit heute weiß ich, dass die vornehmste Aufgabe eines Museums nicht das Ausstellen ist, sondern das Sammeln. Nicht nur die Berliner Kunstbestände lagern größtenteils an wohl klimatisierten, jedoch unzugänglichen Orten, auch die meisten Objekte der Sammlung des Museums für Kommunikation – verteilt auf die Standorte Frankfurt/Main, Nürnberg, Bonn und Berlin – erblicken selten das Tageslicht.

Anlässlich der Ausstellung In 80 Dingen um die Welt bot sich heute im Rahmen eines Tweetup die Gelegenheit zu einem Rundgang durch das Berliner Depot, zu dem das MfK in Kooperation mit Livekritik.de eingeladen hatte. Ich würde mir wünschen, dass auch andere Museen diesem Beispiel folgen! Hier ein paar Einblicke:

2014-12-18 18.02.55 2014-12-18 19.06.43 2014-12-18 18.40.50 2014-12-18 18.52.03 2014-12-18 18.54.39 2014-12-18 18.56.21

2014-12-18 19.08.48

2014-12-18 19.24.15